Arno Strobel: Die App

– Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst Immer mehr ziehen Home Systeme in Wohnungen / Häuser ein. Da steht die Alexa, die immer empfangsbereit ist und das Licht an und aus macht. Genauso wie sie die ganze Zeit mithören kann. Da kann man sich schon einmal fragen, ob dieses Mithören nicht auch ausgenutzt werden könnte? Genau dieses Szenario lässt Arno Strobel in seinem neuestem Thriller lebendig werden. Die App steuert im Haus so…

Kommentare deaktiviert für Arno Strobel: Die App

Meg Wolitzer: Das ist dein Leben / Meg Wolitzer: Die Zehnjahrespause

Ich habe gleich 2 Romane von Meg Wolitzer nacheinander gelesen und schreibe deswegen über beide in diesem Beitrag. Nachdem Wolitzer mit "Die Interessanten" und "Der Ehefrau" mich so begeistern konnte, können das die beiden zuletzt auf Deutsch erschienen Bücher es leider nicht so 100prozentig. "Die Zehnjahrespause" handelt von vier Frauen, welche sich regelmäßig in einem Lokal in New York treffen. Alle sind Mütter geworden und haben zugunsten der Kinder ihr eigenes Leben zurückgestellt. Da ist…

Kommentare deaktiviert für Meg Wolitzer: Das ist dein Leben / Meg Wolitzer: Die Zehnjahrespause

Charles Lewinsky: Der Halbbart

Eusebius, genannt Sebi, nimmt uns mit auf seine Geschichte. Im Jahre 1313 lebt er mit seiner Familie in einem Dorf in Talschaft Schwyz. Gemeinsam mit seiner Mutter und den älteren Brüdern Poli und Geni schlägt er sich als Gehilfe des Totengräbers durch. Eines Tages taucht ein Fremder im Dorf auf, genannt der Halbbart. Der Halbbart hat eine Verletzung, die sein halbes Gesicht entstellt und ihm daher den Namen gibt. Er wird zu einem väterlichem Freund…

Kommentare deaktiviert für Charles Lewinsky: Der Halbbart

Lilja Sigurðardóttir: Das Netz

Ein Reykjavík-Krimi. Die Mutter Sonja verliert nach ihrer Scheidung das Sorgerecht für ihren Sohn und steht finanziell nicht rosig da. Der für sie einzige Ausweg, sich einen Anwalt leisten zu können, um den Sohn zurückzubekommen, ist Drogenschmuggel. Sie beginnt als Geschfätsfrau getarnt aus dem Ausland Drogen nach Island zu schmuggeln. Eigentlich nur so lange, bis sie genug Geld beisammen hat. Das dies im rücksichtslosen Drogengeschäft nicht so einfach ist, wie sie sich das denkt, merkt…

Kommentare deaktiviert für Lilja Sigurðardóttir: Das Netz

Tess Gerritsen: Angst in deinen Augen

Ich mag die Thriller von Tess Gerritsen und war dementsprechend gespannt auf diese Neuauflage von 1996 von "Angst in deinen Augen". Wie bei den früheren Werken von ihr häufiger, ist das Genre nicht nur eindeutig Thriller sondern ebenso Liebesroman. So richtig kann ich mich bei diesem Buch nicht entscheiden, wo der Hauptanteil liegt. Nennen wir es vielleicht Thriller gepaart mit Romanze :-) Hauptperson Nina Cormier erlebt den Alptraum einer jeden Braut: kurz vor der Eheschließung…

Kommentare deaktiviert für Tess Gerritsen: Angst in deinen Augen

Remy Eyssen: Dunkles Lavandou

Leon Ritter ist Rechtsmediziner und die Hauptfigur in der Leon-Ritter-Krimis von Remy Eyssen. Im 6. Fall der Reihe wird eines Morgens eine Frauenleiche gefunden. Die Frau wollte scheinbar Selbstmord durch Springen von einer Brücke begehen. Leon Ritter findet bei der Obduktion Ungereimtheiten und geht gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Isabelle - praktischerweise Polizistin - verschiedenen Theorien und Verdächtigen nach. Als weitere Mädchen verschwinden und Fälle aus der Vergangenheit neu bewertet werden, wird klar, man sucht einen…

Kommentare deaktiviert für Remy Eyssen: Dunkles Lavandou

Antonia Riepp: Belmonte

Da war mal wieder Sommer und was braucht es da: richtig, einen schönen, unterhaltenden Roman mit italienischem Flair. Genau das haben wir hier: "Belmonte"erzählt die Lebensgeschichte von Simonas italienischer Großmutter und verknüpft auf der zweite Erzähllebene das Leben im Hier und Jetzt der italienischen Großfamilie in den Marken. Simona arbeitet als Landschaftsgärtnerin, eckt aber immer wieder mit ihrem Temperament an. Privat hat sie ihr Glück scheinbar mit Sebastian gefunden, ist sich aber nicht so ganz…

Kommentare deaktiviert für Antonia Riepp: Belmonte

Elias Haller: Tod und kein Erbarmen

Vorweg die Inhaltsangabe vom Verlag: An einem Januarmorgen verschwindet die achtjährige Violetta. Akribisch rekonstruiert die Polizei ihren Weg zur Schule und entdeckt Indizien, die auf eine Entführung hindeuten. Doch das Mädchen wird nie gefunden. Zehn Jahre später verbringt Kriminalhauptkommissar Erik Donner ein paar Tage in dem Ort und will dort eigentlich nur sein privates Unglück im Alkohol ertränken, als er von Violettas Cousine aufgesucht wird. Angeblich gibt es einen neuen Hinweis auf den Verbleib des…

Kommentare deaktiviert für Elias Haller: Tod und kein Erbarmen

Michael Greger: How Not to DIET

Für diesen Wälzer über Ernährung und verschiedene Diätformen braucht man auf jeden Fall sehr großes Durchhaltevermögen. Michael Greger und sein Team haben unzählige Studien zur Ernährung und Wirkungsweise von Diäten studiert und die Nachhaltigkeit bzw. den Erfolg untersucht. Er zitiert viele Studien und für gefühlt jede Behauptung gibt es eine Fußnote mit Hinweis auf die entsprechende Untersuchung / Buch. Man kann also guten Gewissens sagen, hier hat jemand sich ausführlich mit Ernährung und Übergewicht beschäftigt.…

Kommentare deaktiviert für Michael Greger: How Not to DIET

Alessandra Meyer-Wölden: Just add love

Gesunde Familienküche für Klein und Groß Ob ein Kochbuch von einem Prominenten geschrieben wurde oder "normalen" Koch, ist mir in der Regel relativ egal, da es mir auf die Rezepte, die Umsetzbarkeit und die Zutatenliste ankommt. Nun kommt man hier bei diesem Buch nicht so ganz umhin, die Autorin zu bemerken, denn sie strahlt schon über dem Gemüse vom Titelbild und auch im Buch gibt es mehrere Seiten, wo sie sehr schön drapiert daher kommt.…

Kommentare deaktiviert für Alessandra Meyer-Wölden: Just add love