0 In Allgemein/ Fischer Taschenbuch/ Kriminalroman

Kate Penrose: Nachts schweigt das Meer. Ein Krimi auf den Scilly-Inseln

Ein eher leichter, unterhaltsamer Kriminalroman ist „Nachts schweigt das Meer“ von Kate Perose. Ben Kitto, ein Polizist, der eine Auszeit braucht, kehrt dafür auf seine Heimat Insel zurück. Doch kaum ist er da, ist es mit der Ruhe schon vorbei. Die 16-Jährige Laura wird vermisst. Alle im Ort suchen sie und man findet alsbald leider ihre Leiche. Ben Kitto bietet sich der lokalen Polizei als Hilfe an, die dort dankend angenommen wird. Die wenigen Einwohner der Insel werden nun nach und nach verhört. Letztlich kann es nur ein Inselbewohner gewesen sein, da der Schiffsverkehr an den fraglichen Tagen eingestellt war.

Nachts schweigt das Meer Cover

Ich fand die Geschichte leider etwas langatmig. Die Inselatmosphäre blieb für mich eher blass, ich konnte mich nicht hineinversetzten in das kalte, raue Wetter. Das Ben Kitto ermitteln durfte, fand ich zudem auch sehr ungewöhnlich, da er viele persönliche Beziehungen zu den Inselbewohnern hat als ehemaliger Bewohner und selbst natürlich theoretisch auch verdächtig hätte sein müssen.

Ben Kitto schleicht über die Insel, findet stückchenweise Geheimnisse heraus und irgendwann auch den Tatvorhergang. Das alles geschieht für mich schleppend langsam und die Spannung ist eher schwach. Eine nette Urlaubslektüre, mehr aber für mich leider nicht.

Teile diesen Beitrag!

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Kommentiere